Trier: Leiche versinkt in der Mosel

Trier: Leiche versinkt in der Mosel

Grausiger Fund: Eine in der Mosel treibende Leiche ist am Freitagmittag auf Höhe der Römerbrücke in den Tiefen der Mosel versunken. Beamte der Wasserschutzpolizei und der Feuerwehr hatten zuvor vergeblich versucht, die Leiche zu bergen.

Passanten sahen gegen 12.50 Uhr einen angeblich leblosen Körper im Wasser treiben und informierten die Polizei. Daraufhin rückte ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr und Wasserschutzpolizei zur Fundstelle aus. Dort wurde festgestellt, dass es sich tatsächlich um eine Leiche handelt. Allerdings konnte nicht erkannt werden, ob es ein weiblicher oder männlicher Körper war. Der Versuch, die Leiche zu bergen, misslang. Sie versank in der Mosel. Eine Suchaktion wird es nicht geben, auch Taucher werden nicht eingesetzt. "Wir hoffen, dass die Leiche wieder auftaucht", sagte ein Polizeisprecher gegenüber unserer Zeitung.

Ob es sich möglicherweise um die seit Tagen vermisste Barbara Hillmann aus Trier oder um Franz-Josef Esch aus Thomm oder Bernhard Faß aus Waldrach handelte, die ebenfalls spurlos verschwunden sind, konnte der Polizeisprecher nicht sagen. Es gebe dafür zurzeit keine Anhaltspunkte.

Mehr von Volksfreund