Trier: Mutmaßliche Handtaschenräuber durch Zeugen gestellt

Trier: Mutmaßliche Handtaschenräuber durch Zeugen gestellt

Nach einem Handtaschenraub sind am Samstag in Trier die zwei mutmaßlichen Täter von Zeugen gestellt und der Polizei übergeben worden.

Eine 56-Jährige war am frühen Samstagabend in der Zurmaiener Straße in Trier auf dem Nachhauseweg, als ihr plötzlich die Handtasche entrissen wurde. Zwei Täter hatten sich unbemerkt von hinten genähert und den Überraschungsmoment ausgenutzt. Nach der Tat flüchteten sie in die Remigiusstraße. Die Frau hielt daraufhin ein Auto an, dessen Fahrer die Verfolgung aufnahm. In der Peter-Friedhofen-Straße wurden die mutmaßlichen Täter durch ihn gesichtet und letztlich durch zwei weitere Radfahrer auf dem Gelände des Brüderkrankenhauses gestellt. Die Zeugen übergaben die Tatverdächtigen - 16 und 17 Jahre alt - an die Polizei. Handtasche und Inhalt konnten der Geschädigten vollständig zurückgegeben werden.

Da der Polizei die Personalien des Pkw-Fahrers, der von der Geschädigten angehalten wurde, nicht bekannt sind, dieser aber ein wichtiger Zeuge ist, wird er gebeten, sich unter der Rufnummer 0651/2019-258 oder 0651/9779-2290 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Mehr von Volksfreund