Trier: Nach Einbruch in ADD in Untersuchungshaft

Trier: Nach Einbruch in ADD in Untersuchungshaft

Der 21-Jährige, der in die ADD eingebrochen war, sitzt seit gestern in Untersuchungshaft.

Der 21-Jährige aus der Verbandgemeinde Schweich, der in der Nacht zum 26. Oktober einen Einbruch in das Gebäude der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier verübt hat, wurde am Nachmittag des 26. Oktober auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Trier vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl.

Mehr von Volksfreund