1. Region

Trier/Neuerburg: Siebeneinhalb Jahre Haft wegen versuchten Mordes

Trier/Neuerburg: Siebeneinhalb Jahre Haft wegen versuchten Mordes

Wegen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und Drogenbesitzes ist ein 23-Jähriger aus Neuerburg am Montag vom Landgericht Trier zu einer Haftstrafe von siebeneinhalb Jahren verurteilt worden.

Der Neuerburger hatte vor sechs Monaten seinen 28-jährigen Ex-Kumpel wegen eines Streits um Drogen mit zwei Hammerschlägen auf den Kopf und neun tiefen Messerstichen in Rücken und Schultern lebensgefährlich verletzt. Nur weil ein Autofahrer das Opfer am Tatort zwischen den Eifeldörfern Bauler und Körperich zufällig fand, überlebte der Mann. Das Urteil ist rechtskräftig.