Trier: ”Outlaw“-Präsident vor Gericht

Trier: ”Outlaw“-Präsident vor Gericht

(f.k.) Vor dem Landgericht Trier hat heute unter großen Sicherheitsmaßnahmen der Prozess gegen zwei Männer begonnen, denen Rauschgifthandel, unerlaubter Waffenbesitz und Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz vorgeworfen werden.

Der 46-jährige Angeklagte E. aus Schiffweiler ist Präsident des Motorradclubs „MC Outlaws, Chapter Saarland“. Auch der 39-jährige Angeklagte H. aus Trier gehört den „Outlaws“ an. Die beiden Männer sollen von Juli 1999 bis März 2002 in Trier, Grevenmacher, Hockweiler, Neunkirchen und Bildstock kiloweise mit Amphetamin und Haschisch gehandelt haben. Außerdem habe der Angeklagte H. Schusswaffen und 92 Gramm des Sprengstoffs „Nitropenta“ besessen. Zusätzlich wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor, zu Unrecht 7000 Mark Arbeitslosenhilfe und Krankenversicherungsbeiträge in Höhe von 1600 Mark bezogen zu haben.