Trier: Peter Dietze: "Keine Gefahr am Hindenburg-Gymnasium"

Trier: Peter Dietze: "Keine Gefahr am Hindenburg-Gymnasium"

(jp) Die von der Stadt in Auftrag gegebene Analyse ist korrekt, die der Ellert GmbH nicht - so sieht es Baudezernent Peter Dietze.

In seinem Schreiben an das Kollegium des HGT und die Eltern der Schüler steht sinngemäß: Es gibt keine Schadstoffe im Hindenburg-Gymnasium, und damit ist das Thema hoffentlich erledigt. Eine Trierer Abbruchfirma hatte unter dem Boden der HGT-Aula einen schwarzen Kleber gefunden und beproben lassen. Ein Institut aus Niedersachsen hatte daraufhin eine hohe Konzentration von als giftig und Krebs erregend geltenden polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) festgestellt.

Mehr von Volksfreund