1. Region

Trier: Protest gegen Sammelvorführung

Trier: Protest gegen Sammelvorführung

In der Nacht zum Donnerstag werden chinesische Asylanten, die zurzeit im Trierer Ausreisezentrum untergebracht sind, nach Bielefeld gebracht, um dort chinesischen Behördenvertretern vorgeführt zu werden. Dagegen regt sich Protest.

Zweck der Sammelvorführung ist die Feststellung der Identität, damit die Voraussetzung für Ersatzpapiere und damit für Abschiebehaft und Zwangsabschiebung geschaffen wird.

Die Trierer Arbeitsgemeinschaft Frieden, die Humanitäre Hilfe Trier und das Multikulturelle Zentrum rufen für Mittwoch, 17 Uhr, zur Mahnwache am Trierer Pranger auf. "Es ist ein Unding, dass die Flüchtlinge Vertretern des Staates vorgeführt werden, aus dem sie geflohen sind", sagt ein Vertreter der AG Frieden.

Der Leiter der Trierer Asyleinrichtung hält dagegen: "Die Fälle sind sorgfältig geprüft, es handelt sich bei den Trierer Chinesen nicht um politische Flüchtlinge."