Trier-Saarburg: Bedarfszuweisungen zu spät

Trier-Saarburg: Bedarfszuweisungen zu spät

Klagen über die kommunale Finanzmisere prägen momentan die Haushaltsdebatten. Das Land gewährt Gemeinden, die ihren Haushalt nicht mehr ausgleichen und ihre Pflichtaufgaben nicht aus eigener Kraft bewältigen können, so genannte Bedarfszuweisungen - die nach Ansicht des CDU-Kreisvorsitzenden Günther Schartz oft zu spät kommen. Die zuständige Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion weist diesen Vorwurf zurück.

Mehr von Volksfreund