1. Region

Trier-Saarburg: Corona-Inzidenz steigt, brasilianische Variante weiter nachgewiesen

Corona-Zahlen in Trier und Trier-Saarburg : Inzidenz bundesweit wieder zweistellig - Mehr Fälle aus Trierer Kneipe bekannt

Die Zahl der Corona-Fälle nach dem Public-Viewing-Event in der Trierer Gaststätte Louisiana steigt weiter.

Neun weitere Infektionen mit dem Corona-Virus wurden dem Gesundheitsamt Trier-Saarburg am Wochenende gemeldet. Der weitere Anstieg der Fallzahlen sei in mindestens 22 Fällen darauf zurückzuführen, dass Gäste der Trierer Kneipe Louisiana sich beim gemeinsamen Fußballgucken angesteckt haben, meldet das Gesundheitsamt. In mindestens 15 Fällen sei dabei die erstmals in Brasilien entdeckte und deutlich ansteckendere Virusvariante nachgewiesen worden.

Mit einer Inzidenz von mehr als 40 liegt Trier dabei weit über dem Bundesdurchschnitt – der allerdings seit dem 7. Juli ebenfalls steigt: Erstmals seit einem Monat lag der Sieben-Tage-Inzidenzwert am Sonntag wieder im zweistelligen Bereich. Das Robert-Koch-Institut gab den Wert am Sonntagmorgen mit 10 an, am Samstag lag er noch bei 9,4.

Bundesweit wurden am Wochenende binnen eines Tages deutschlandweit 1292 Neu-Infektionen dem RKI gemeldet. Zum Vergleich: Vor einer Woche lag diese Zahl bei 745 Ansteckungen. Bei einem Viertel aller Proben wird derzeit die so genannte Delta-Variante des Virus’ nachgewiesen.