1. Region

Trier-Saarburg: Kreistag fasst Beschlüsse zu Schulstandorten Hermeskeil und Saarburg

Trier-Saarburg: Kreistag fasst Beschlüsse zu Schulstandorten Hermeskeil und Saarburg

Der Kreistag Trier-Saarburg hat am Montagabend folgenden Maßnahmen für die Schulstandorte Hermeskeil und Saarburg zugestimmt: Integrierte Gesamtschule (vierzügig) in Hermeskeil, Berufliches Gymnasium und Realschule plus in Saarburg.

(alf) Für Hermeskeil wird zudem eine Kooperation zwischen dem Gymnasium und der Berufsbildenden Schule befürwortet. Die drei Mitglieder der Grünen stimmten gegen den Vorschlag der Verwaltung, ein SPD-Mitglied enthielt sich der Stimme. Mit Ausnahme der Sozialdemokraten bedauerten alle Fraktionssprecher, dass das Land als Entscheidungsträger keine andere Wahl als die abgespeckte Version des vom Kreis erarbeiteten Schulentwicklungskonzepts übrig gelassen habe. Im Kreiskonzept war sowohl für Hermeskeil als auch für Saarburg eine sechszügige Integrierte Gesamtschule (IGS) gewünscht worden. Das hatte das Bildungsministerium abgelehnt.