Trier: SPD setzt Generationswechsel fort

Trier: SPD setzt Generationswechsel fort

Peter Spang vertritt die Trierer SPD künftig nicht mehr im Landesparteirat. Der 44-jährige zieht die Konsequenz daraus, dass Sven Teuber (28) als B-Kandidat hinter Malu Dreyer (49) für die Landtagswahl auserkoren ist.

(cus) „Ich habe seit Januar 2005 gerne ehrenamtlich im Parteirat gearbeitet, aber es macht jetzt keinen Sinn mehr. Dort sollten Leute Mitglied sein, die für eine wichtige Rolle auf Landesebene aufgebaut werden“, erklärt Spang seinen Schritt im Gespräch mit dem TV. 2006 war er als B-Kandidat von Malu Dreyer in den Landtagswahlkampf gezogen. Das heißt, er würde bei einem Ausfall für sie in den Landtag nachrücken. Doch diese Reserverolle übernimmt künftig aller Voraussicht nach Sven Teuber. Der Trierer SPD-Parteiausschuss hat den 28-jährigen einstimmig für den Wahlkreis 25 vorgeschlagen (der TV berichtete). Die Nominierung soll auf dem Parteitag am 5. Juni folgen.

Teuber hatte bereits 2009 im Stadtrat den langjährigen Fraktionschef Friedel Jaeger abgelöst. „Sven Teuber und ich sind ein eingespieltes Team“, stellt Malu Dreyer fest. Spang hingegen habe sich aus der Parteiarbeit weitgehend zurückgezogen, sei allerdings weiterhin sehr engagiert im Stadtrat. Im Fall einer erneuten Wahl in den Landtag will Dreyer ihr Mandat volle fünf Jahre halten: „Ich habe noch viel Energie.“

Mehr von Volksfreund