Trier: Stadtwerke bieten bundesweit "Römerstrom" an

Trier: Stadtwerke bieten bundesweit "Römerstrom" an

Die Stadtwerke Trier (SWT) haben ihr erstes bundesweites Produkt an den Mark gebracht: Außerhalb Triers können Kunden aus ganz Deutschland ab sofort per Internet zum vergleichsweise günstigen "Römerstrom"-Tarif wechseln.

Das Besondere: Die SWT garantieren, dass das Äquivalent zur abgegebenen "Römerstrom"-Menge in einem österreichischen Wasserkraftwerk produziert wird. Weil in Trier bereits seit Januar der Wasserkraftstrom-Tarif "S-Komfort-Öko" mit festgelegten Preisen bis zum Ende des Jahres existiert, können Trierer Kunden erst zum Januar 2008 zum Römerstrom wechseln. Für ihren "Römerstrom" kaufen die SWT entsprechende Zertifikate bei dem Betreiber des Donau-Kraftwerks ein. Rund 17 Prozent des Gesamtportfolios wollen die SWT durch die Ökostrom-Zertifikate aus Österreich decken. Weil der Wasserkraft-Strom an der Donau in einer industriellen Großanlage produziert wird, können die SWT diesen günstiger beziehen als regenerativen Strom aus kleineren Anlagen in Deutschland. Der Preisvorteil soll an die Römerstromkunden weitergegeben werden. Dazu kommt, dass der Tarif nur über das Internet buchbar ist und Kunden sich mit der digitalen Abwicklung von Vertrag und Rechnungen einverstanden erklären müssen. So kommen vergleichsweise günstige Tarife zustande, die im Internet unter www.roemerstrom.de einsehbar sind.

Mehr von Volksfreund