Trier: Südbad-Wasserqualität war nicht bedenklich

Trier: Südbad-Wasserqualität war nicht bedenklich

Die am Wochenenanfang im Südbad genommenen Wasserproben sind vom Gesundheitsamt nicht beanstandet worden. Das teilte das städtische Presseamt dem Trierischen Volksfreund auf Anfrage am heutigen Freitagvormittag mit.

Die Wasserproben waren genommen worden, nachdem am Wochenende ein Defekt an der Filteranlage des Schwimmbads aus den 50er-Jahren entdeckt worden war. Zunächst hatten sich etliche Kubikmeter Wasser aus einem gebrochenen Überlaufrohr des Nichtschwimmerbeckens entleert. Bei Untersuchungen wurden weitere morsche Rohre, auch am Schwimmerbecken, entdeckt. Das Schwimmbad im Aulbachtal, das seit vergangenem Sonntag geschlossen ist, bleibt wegen der Reparaturarbeiten mindestens bis Ende nächster Woche geschlossen. Am Montag will der Stadtvorstand über die Situation beraten. Ob es bei Misslingen der schwierigen Reparaturarbeiten am Schwimmerbecken denkbar ist, dass für die laufende Badesaison lediglich das Nichtschwimmerbecken wieder für den Betrieb freigegeben wird, soll dann unter anderem diskutiert werden. Eine solche Lösung sei allerdings schwer umsetzbar, sagte Presseamt-Chef Hans Günther Lanfer im TV-Gespräch. Die Besucherzahl müsse dann begrenzt werden, was den Gästen, die dann nachmittags vor just verschlossenen Türen stünden, nur schwer zu vermitteln sei. Ob das für den 16. Juni geplante Jubliäumsfest zum 50. Geburtstag des beliebten Bads stattfinden wird, ist noch nicht entschieden.

Mehr von Volksfreund