1. Region
  2. Trier & Trierer Land

100 000 Euro mit kleinem Ball erspielt

100 000 Euro mit kleinem Ball erspielt

Der TMS & Friends Eagles Charity Golf Cup erbringt in Ensch rund 100 000 Euro für den guten Zweck Vorangegangene Spendenerlöse belaufen sich auf etwa 250 000 Euro.

Ensch Fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat am Wochenende ein riesiges Golfturnier mit über 100 prominenten Teilnehmern stattgefunden. Das sechste Benefiz-Golf-Turnier in Ensch erbrachte den stolzen Betrag von rund 100 000 Euro. "Nein", sagt der Geschäftsführende Gesellschafter der Firma TMS, S.A. Metall- und Stahlbau und Mitorganisator, Matthias Weyer, "wir scheuen die Öffentlichkeit auf keinen Fall. Doch wenn im Vorhinein bekannt wäre, welche Größen aus Film, Funk, Sport und Fernsehen hier teilnehmen, wäre ein Menschenauflauf wohl kaum zu vermeiden." Dazu sei der Platz in Ensch, auch aus Sicherheitsgründen, nicht ausgelegt.
Die Idee zu dem TMS & Friends Eagles Charity Golf Cup an der Mosel wurde aus einer Bierlaune geboren. Weyer: "Schnell waren neben uns weitere Firmen aus der Region mit im Boot." Gleichgesinnte zu gewinnen war kein Problem. Denn der Eagles (Adler) Charity Golf Club arbeitete von Anfang an gerne mit. Er versteht es seit vielen Jahren, durch soziales Engagement bedürftigen Menschen und insbesondere Kindern zu helfen.
Die Freude war in den vergangenen Jahren groß, konnten doch zuvor rund 250 000 Euro durch die sechs Turniere in Ensch an Hilfsbedürftige ohne Abzüge weitergegeben werden.
In Ensch war am Freitag großer Bahnhof angesagt. So trafen sich Altbekannte wie zum Beispiel der aus über 100 Fernsehfilmen und Serien bekannte Günther Maria Halmer, die Schauspielerin "Gabi Zenker" aus der Lindenstraße, Andrea Spatzek, aber auch der Profifußballer Winfried Schäfer mit seiner markanten Mähne und der Handball-Welt- und Europameister, Heiner Brand, mit seinem unverwechselbaren Schnurrbart.
Der zunächst einsetzende Regen konnte die Golfer nicht beeinflussen. Der Präsident des Golf Clubs Trier, Thomas Schmitt, warnte bei seiner Begrüßung aber vor möglichen Gewittern und beschrieb die Schutzmöglichkeiten. Nach schönen Stunden, auch bei nicht optimalem Wetter, erhielten am Abend die Spenden-Empfänger (siehe Info) ihre Schecks.
Der Präsident der Eagles, Frank Fleschenberg, er war Profifußballer und Fußballmanager, sagt: "Wir sind stolz darauf, immer wieder Organisationen begünstigen zu können, die auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen sind, da sie keine staatliche Förderung erhalten. Insgesamt konnten wir über 30 Millionen Euro an Spendengeldern durch die Golfturniere und ähnliche Aktionen in ganz Deutschland und den angrenzenden europäischen Ländern weitergeben."
Weitere Fotos zum Turnier unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/fotos" text="www.volksfreund.de/fotos" class="more"%>
Extra: WER VOM GOLFTURNIER IN ENSCH PROFITIERT


Die Einnahmen des Turniers kommen zugute: der Dr. Ilse Maria-Ehmann-Stiftung, dem Verein Kinderhilfe Organtransplantation, der Stiftung Schneekristalle, der Aline-Reimer-Stiftung, der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München, den Vereinigte Hospitien - Ruländer Hof, dem Förderverein Kinderpfade Indien e.V., L'Association Luxembourgeoise pour le Spina Bifida, dem Jugendwerk Don Bosco Trier, dem Förderverein krebskranker Kinder Trier e.V. Weiter Informationen unter der Adresse <%LINK auto="true" href="http://www.eagles-charity.de" text="www.eagles-charity.de" class="more"%>