| 20:43 Uhr

100 000!

Vier zusätzliche Knöllchen-Schreiber, aber keine zusätzlichen Knöllchen: So richtig ausgewirkt hat sich die personelle Aufstockung des Ordnungsamts ja nicht. Immer noch waren’s 2016 rund 80 000 Protokolle - und damit so viele wie im Jahr davor und im Jahr davor.


Seit die jungen Kontrollettis da sind, gehen die alten halt nicht mehr so oft Streife, begründet die Stadt die enttäuschte Hoffnung, endlich mehr Falschparker am Schlaffitchen zu packen.
Ansonsten bin ich ja nicht so fürs harte Durchgreifen. Aber wer Geh- und Radwege zuparkt oder Behindertenparkplätze, der soll bestraft werden, und zwar nicht nur - mit ein bisschen Pech - bei jedem 100. Mal.
Vielleicht schafft's ja der künftige Kulturdezernent - der ja auch für Recht und Ordnung zuständig sein wird -, die Kontrolleure davon zu überzeugen, auch mal alleine auf Falschparkerfang zu gehen. Bis jetzt schlendern die nämlich allermeistens zu zweit durch die Stadt, manchmal sogar zu dritt. Meine Forderung an den Neuen lautet jedenfalls: 2017 muss die 100 000 stehen!
Alles darunter würde angesichts der zusätzlich geschaffenen vier Stellen im Ordnungsamt sämtlicher Häme über die Effektivität von Verwaltungsarbeit neues Futter geben. Prost!