100 Jahre mit vielen Höhen

Einen nicht alltäglichen Geburtstag hat Johanna Schmitt aus Butz weiler gefeiert. Im August 1910 hatte sie das Licht der Welt erblickt. Die jetzt 100-jährige Jubilarin erfreut sich noch einer relativ guten Gesundheit - und das wurde im Verwandten- und Bekanntenkreis in würdigem Rahmen zelebriert.

Butzweiler. (pem) Zu einer gemütlichen Runde anlässlich des 100. Geburtstags hatte Johanna Schmitt Verwandte und Bekannte eingeladen. Ein Sprecher der Gratulanten stellte fest: "100 Jahre sind vergangen, seit dein Leben angefangen. 100 Jahre gesund und munter, und zwickt es auch mal irgendwo, man lebt nicht ohne Risiko. Ein jedes Jahr hat seinen Sinn, so wie es kommt, so nimm es hin."

Aufgewachsen ist die Jubilarin in Butzweiler. Im Jahr 1927 machte sie eine landwirtschaftliche Ausbildung, ehe es anschließend nach Trier ging, um als Haushaltsgehilfin und Kindermädchen tätig zu werden.

"Der absolute Höhepunkt in meinem Arbeitsleben waren meine Tätigkeiten in einem Hotel direkt neben dem Nürburgring, wo man Kontakt hatte mit den Rennfahrern. Die Dauer meiner Tätigkeit war jeweils vom Saisonbeginn an und endete dann mit der letzten Rennveranstaltung. Dann ging es nach Hause, um dann im Frühjahr wiederzukommen", erinnert sich Johanna Schmitt gerne an diese schöne Zeit zurück. Heute lebt die Jubilarin in der Seniorenresidenz Niederprümer Hof in Trierweiler "mit nur netten Leuten".

Zu den Gratulanten gehörten der erste Kreisbeigeordnete Manfred Wischnewski als Vertreter des Landrats, der auch Glückwünsche von Ministerpräsident Kurt Beck überbrachte. Ihm schlossen sich auch der Vertreter der Verbandsgemeinde Trier-Land, Herbert Feltes, und Ortsbürgermeister Matthias Mohn sowie Ortsvorsteher Nikolaus Lieser und Dechant Berthold Fochs an, welche für die Zukunft alles Gute und Gesundheit und Gottes Segen wünschten.

"Gerne kommen wir im nächsten Jahr zum 101. Geburtstag wieder."