1. Region
  2. Trier & Trierer Land

17 Jahrhunderte auf einem Silberling

17 Jahrhunderte auf einem Silberling

Ein vom Südwestrundfunks (SWR) gedrehter, neuer Film über den Trierer Dom ist ab sofort bei der Dominformation als DVD in deutscher, englischer, niederländischer, französischer, italienischer und russischer Sprache erhältlich.

Trier. (red) Der 30-minütige Film des von Peter Jochen Klein fasst die über 1700-.jährige Geschichte der Bischofskirche zusammen und zeigt deren Bedeutung als Wallfahrtsstätte und steinernes Glaubenszeugnis. Er spannt einen weiten Bogen von den Anfängen der ältesten Bischofskirche Deutschlands bis heute. Virtuelle Rundgänge

Aufgezeigt werden die Förderung des Kirchenbaus unter Kaiser Konstantin und die Rolle seiner Mutter Helena, die der Überlieferung nach die Dom-Gründerin ist und den Heiligen Rock von einer Pilgerreise mitgebracht haben soll. Blick in verborgene Räume

Virtuelle Rundgänge durch die spätantike Kirchenanlage geben einen Eindruck von monumentaler Pracht; ein "Dialog" zwischen Gründerbischof Agritius und dem Dom-Architekten macht die Problematik der Anfänge des Kirchenbaus deutlich.Auch blickt der Film in verborgene Räume und hinter verschlossene Türen, wie die Heilig-Rock-Kapelle, wo ein Kamerateam die jüngste Inspektion des Heiligen Rocks festhielt. Die DVD ist erhältlich bei der Dom-Information und an der Domschatzkammer zum Preis von 17,90 Euro.