1708 Anmeldungen zum "Autofasten"

1708 Anmeldungen zum "Autofasten"

Trier/Saarbrücken/Luxemburg. (red) Mit 1708 angemeldeten Teilnehmern beginnt am Sonntag, 4. März, die "Aktion Autofasten". 1550 Teilnehmer stammen aus dem Saarland und aus Rheinland-Pfalz, 158 aus Luxemburg.

Das sind rund 250 weniger als im Vorjahr. Die Veranstalter führen den Rückgang auf die deutlich kürzere Bewerbungszeit für die Aktion zurück, da die Fastenzeit sehr früh begonnen habe. Noch bis zum 16. März sind Autofaster eingeladen, ihr Auto möglichst oft stehen zu lassen und andere Formen der Mobilität auszuprobieren. Aufgerufen zu dieser Aktion haben die Bistümer Trier, Mainz und Limburg gemeinsam mit den evangelischen Kirchen des Rheinlandes, der Pfalz und in Hessen-Nassau. In Luxemburg lädt der Rat christlicher Kirchen zum Autofasten ein. Unterstützt wird die "Aktion Autofasten" von den Landesregierungen des Saarlandes und von Rheinland-Pfalz sowie von der Regierung des Großherzogtums Luxemburg. Zum Ausprobieren von Alternativen gibt es einige Extra-Angebote. Weitere Informationen zur Aktion Autofasten im Internet unter www.autofasten.de

Mehr von Volksfreund