21-Jährige stürzt von Arbeitsgerüst

21-Jährige stürzt von Arbeitsgerüst

Trier. (eg) Eine 21-Jährige hat sich bei einem Arbeitsunfall in der Trierer Liebfrauenkirche wahrscheinlich eine Rückenverletzung zugezogen. Die Praktikantin einer Restaurationsfirma stürzte von einem Gerüst und musste von der Feuerwehr aus 20 Metern Höhe gerettet werden.

Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr auf TV-Anfrage mitteilte, ist die gesamte Kirche im Inneren eingerüstet. In einer Höhe von 20 Metern ist im Gerüst eine Arbeits-Plattform integriert, auf der sich kleinere fahrbare Gerüste befinden. Die junge Frau fiel gestern gegen acht Uhr von einem dieser kleineren Gerüste und stürzte mit dem Rücken auf das Gerüst-Rad. Mit Hilfe einer Vakuum-Matratze und einer speziellen Trage konnte die Frau von der Plattform herabgelassen werden. Sie wurde mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenfraktur ins Krankenhaus gebracht.