260 Pädagogen tagen im Trierer Robert-Schuman-Haus

260 Pädagogen tagen im Trierer Robert-Schuman-Haus

Der erste Begegnungstag des pädagogischen Personals der Katholischen Kita gGmbH Trier fand im Robert Schuman Haus statt. 260 Mitarbeiter waren dabei.

Trier. Die Mitarbeiter der beiden Gesamteinrichtungen in Trier begegneten sich zu dem Thema: "Kommt und seht". Werner Höbsch, Leiter Referat Dialog und Verkündigung im Erzbistum Köln, referierte in seinem Einstiegsvortrag über "Interkulturelle und interreligiöse Bildung". Anschließend setzen sich die 21 Teams der Kitas mit diesem Thema in Kleingruppen auseinander. Der Tag war geprägt von Begegnung und Ansehen. Hierzu beteiligten sich am Nachmittag viele der Kooperationspartner - Lebensberatungsstellen, Diakonie, Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Emil-Frank-Institut, Kitas - mit besonderen Schwerpunkten wie Inklusion oder Familie, Pastoralreferenten in Workshops.
Zum Abschluss feierten alle gemeinsam eine Eucharistiefeier mit Dechant Ralf Schmitz. Die Gesamtleiter Andrea Reitz und Erika Werner freuten sich über den Zuspruch der vielen Teilnehmenden. Ihr gemeinsames Fazit: "Ein Tag voller Begegnung ging zu Ende." red

Mehr von Volksfreund