30 Jahre und kein bisschen firn

30 Jahre und kein bisschen firn

Die Moselgemeinde feiert vom 14. bis 17. August das traditionelle Weinfest. Die Festgemeinschaft hat ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Die Jahrgangsweinprobe der Jungwinzer Leiwen steht diesmal unter dem Motto "30 Jahre Jungwinzer Leiwen - und kein bisschen firn!"

Leiwen. Das Fest beginnt am Freitag, 14. August, ab 20 Uhr unter dem Motto "Wild Wild Sekt". Jung und Alt können in munterer Partystimmung Weine und Sekte genießen. Discjockey S-Maxx stellt passende Musik zusammen.
Am Samstag, 15. August, werden die amtierende Weinkönigin Lisa I. und ihre Nachfolgerin Senta I. samt Prinzessinnen von der Winzertanzgruppe und der Winzerkapelle ins Festzelt begleitet (gegen 18.30 Uhr). Abends wird unter Mitwirkung vieler Ortsvereine die neue Weinkönigin Senta I. gekrönt. Mit Charly und Elke geht die Unterhaltung weiter.
Das Programm am Sonntag, 16. August, beginnt mit dem Festgottesdienst um 10.30 Uhr im Festzelt. Umrahmt wird er von der Bergmannskapelle Fell. Diese wird auch das Frühschoppenkonzert gestalten. Ab 14 Uhr zieht der große Festumzug durch die Leiwener Straßen und stellt mit geschmückten Motivwagen, Fuß- und Trachtengruppen sowie Musikkapellen Leben und Arbeiten an der Mosel von früher und heute dar. Im Anschluss geht es im Festzelt mit Musik und Tanz weiter. Gegen 16 Uhr beginnt die Kinderbelustigung.
Der Montag steht ab 18 Uhr ganz im Zeichen der großen Jahrgangsweinprobe der Jungwinzer, die in diesem Jahr unter dem Motto "30 Jahre Jungwinzer Leiwen - und kein bisschen firn!" im Festzelt stattfindet. Die Veranstaltung genießt seit vielen Jahren Kultstatus. Die bewährten Zutaten sind Information, Show, Geist und Witz - und tolle Leiwener Weine und Sekte.
An allen Tagen ist der Eintritt frei, mit Ausnahme der Weinprobe. red