Blaulicht Kreditkartenbetrug: Bundespolizei nimmt per Haftbefehl Gesuchten in Trier fest

Trier · Weil gegen einen alkoholisierten 32-Jährigen ein Untersuchungshatbefehl vorlag, hat die Bundespolizei den Mann am Samstag in Trier festgenommen.

32-Jähriger in Trier in Untersuchungshaft
Foto: TV/Friedemann Vetter

Ein alkoholisierter, ausweisloser 32-Jähriger ist am Samstagmorgen von der Bundespolizei Trier im Stadtgebiet festgenommen worden.

Gegen den Mann habe ein Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Trier vorgelegen. Er sei in zwei Fällen des Computerbetrugs verdächtig, da er mit einer nicht ihm gehörenden EC-Karte Bargeld an einem Geldautomaten abgehoben habe.

Bei der Durchsuchung des Mannes seien mehrere nicht auf seinen Namen ausgestellte EC-/Kreditkarten und Mitgliedskarten verschiedener Einkaufshäuser gefunden worden. Ermittlungen hätten ergeben, dass er bereits mehrfach im Bereich der Betrugs-/Beschaffungskriminalität in Erscheinung getreten sei. Die weitere Bearbeitung des Falles hat die Kriminalpolizei Trier übernommen.

Nach Vorführung beim Amtsgericht Trier und Beschlussfassung durch den Richter sei der Mann zur JVA Trier gebracht worden.

(red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort