35-Jährige ist erstickt

Vermutung bestätigt: Die am Montag nach einem Brand in Gondenbrett gefundene Frau (der TV berichtete) ist erstickt, wie die Staatsanwaltschaft Trier mitteilt. Die 35-Jährige hatte das Feuer selbst gelegt.

Gondenbrett. (fpl) Die Identität der Toten sei eindeutig festgestellt, sagte gestern Oberstaatsanwalt Volker Bewernick auf TV-Anfrage. Todesursache laut gerichtsmedizinischer Untersuchung: Inhalationstrauma - die Frau aus Gondenbrett-Obermehlen erstickte an den eingeatmeten, giftigen Dämpfen. "Es gibt keine Hinweise auf irgendeine Einwirkung eines Dritten", sagt Bewernick. Offenbar hatte sich die bereits seit einiger Zeit psychisch kranke Frau mit einem Brandbeschleuniger übergossen und angezündet. Nachbarn hatten den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die Frau hinterlässt einen Mann und eine dreijährige Tochter.