360 Mal floss Blut

In einer kleinen Feierstunde in der Seniorenresidenz Niederweiler Hof in Trierweiler ehrte das Deutsche Rote Kreuz (DRK), Ortsverein Zewen, 66 Bürger aus der Region für zehn- bis hundertmaliges Blutspenden.

Trierweiler/Zewen. (pem) Einmal im Jahr lädt der DRK-Ortsverein Zewen Mehrfach blutspender, die 360 "Einsätze" vorweisen können, in die Seniorenresidenz nach Trier weiler ein, um Dank zu sagen für die Teilnahme an den Blutspendeterminen. Der Leiter des Zewener Ortsvereins, Dieter Ertz, begrüßte neben den vielen Blutspendern auch den Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Ehrang, Wolfgang Reiland, und Dr. Waltraud Kühnen, die mit ihrer Tätigkeit bei Blutspendeterminen den Ortsverein unterstützt.

"Mein besonderer Dank gilt der Geschäftsführung der Seniorenresidenz, die ihre Räumlichkeiten kostenlos für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt hat und die Mehrfachspender mit Essen und Getränken versorgte", sagte Dieter Ertz.

Der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Ehrang, Wolfgang Reiland, sagte zur Zusammenarbeit mit den Zewener Kollegen: "Da bei der letzten Versammlung kein Vorstand gefunden werden konnte - trotz der vielen Mitglieder -, aber man die Aktivitäten des DRK Zewen beibehalten wollte, schloss sich Zewen den Kollegen aus Ehrang an, bleibt aber als eigenständiger Verein tätig." Seit der Fusion habe das DRK 1800 Mitglieder, davon 90 Aktive mit 29 Jugendlichen. Man sei stolz auf die gute technische Ausrüstung in beiden Stadtteilen.

Reiland bedankte sich besonders bei den vielen Helfern und Organisatoren zu den Blutspendeterminen mit dem Aufruf an die Mehrfachspender, auch in Zukunft ihre Bereitschaft am Blutspenden zu zeigen.

Folgende Mehrfachspender wurden ausgzeichnet und erhielten aus der Hand von Dieter Ertz Urkunde, Anstecknadel und ein kleines Präsent:

Für hundertmaliges Blutspenden:

Peter Feltes, Edmund Schu (beide Trierweiler) und Peter Deutsch (Igel).

75 Mal:

Arnold Schmitt (Trierweiler), Karl Heinz Lehmann und Christian Becker (beide Zewen).

60 Mal:

Dieter Hansen (Aach), Michael Biwer (Igel), Margot Schilling (Newel-Butzweiler), Valentin Bares und Karsten Behlte (beide Trier), Uwe Kruppert (Pluwig), Hans Peter Hubwert und Elke Monzel (beide Zewen).

50 Mal:

Thomas Blau (Aach), Walter Maier (Minden), Manfred Fischer (Newel-Butzweiler), Marga Nöhl und Detlef Mohnen (beide Ralingen), Egidius Ferdinand Friedrich und Josef Schneider (beide Trier), Stephanie Feltes und Karl-Heinz schneider (beide Trierweiler).

40 Mal:

Elmar Bach und Günter Fusenig (Igel), Elke Stadtkowitz (Trier), Robert Bellersheim und Albert Scharbach (beide Trierweiler).

25 Mal:

Alfred Strassen (Igel), Petra Elisabeth Wagner (Kenn), Alfred Classen (Langsur), Thomas Fickinger, Sibylle Jacobs, Elrna und Winfried Zimmer (alle Trier), Sonja Weyand und Daniela Willems (beide Trierweiler), Cornelia Baltes (Ralingen).

Für zehnmaliges Blutspenden wurden 28 Personen geehrt.