40 Tonner fährt Schlangenlinien auf der A 1

40 Tonner fährt Schlangenlinien auf der A 1

Der Fahrer eines niederländischen Lastzuges ist am Montagabend, 15. November, Schlangenlinien auf der A 1 zwischen Mehring und Reinsfeld gefahren. Die Polizei konnte den Fahrer stoppen, bevor ein Unfall passierte. Ursache für die unkontrollierte Fahrt waren vermutlich Alkoholgenuss und Übermüdung.

Gegen 19 Uhr am Montagabend teilte ein aufmerksamer Autofahrer der Autobahnpolizei in Schweich mit, dass er hinter einem niederländischen Lastzug mit sehr auffälliger Fahrweise hinterhergefahren sei.

Kurz darauf konnte der Sattelzug von einer Polizeistreife aufgespürt werden. Der 40 Tonner „schlingerte“ vom rechten Fahrstreifen auf die Standspur aber auch auf die Überholspur der Autobahn 1 Richtung Saarbrücken. Als der Sattelzug von anderen Fahrzeugen überholt wurde, kam der Auflieger diesen bedrohlich nahe. Die Polizei stoppte den Laster auf der Rastanlage Hochwald.

Der 60-jährige Fahrer aus Griechenland stand laut Polizei unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab eine Blutalkoholkonzentration über zwei Promille.

Gegen den Fahrer wurde Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erlassen. Die Polizei entzog ihm die Fahrerlaubnis