| 20:36 Uhr

43 Geschichten mitten "aus emm Leewen"

Trier. Dritter Streich von Josef Marx: Nach dem "Trier-Quiz im Quadrat" (2008) und dem im April erschienenen "Trierer Wörterbuch" hat der in Düsseldorf lebende "Exil-Mattheiser" ein Buch komplett in Mundart veröffentlicht. Titel "Aus emm Leewen - Stöggelscher önn Trierer Spraoch".

Trier. Na ja, "komplett in Trierer Mundart" ist leicht übertrieben. Das zweiseitige Vorwort hat Josef Marx (70) in Hochdeutsch verfasst. Aber dann geht\'s los, dass dem kernechten Trierer das Herz vor Freude hüpft. Kostprobe: "Ett waor su kalld onn dä Wönnd haott su greilisch gepöff, datt aanem de Dröbbs aon der Naos ö paor Sekonnenn gefror öss." Wer bei dieser Beschreibung von Auswirkung sibirischer Temperaturen in Tateinheit mit stürmischem Wind nur Bahnhof versteht, muss sich nicht grämen. Marx hat vorgesorgt, dass einem unversierten Leser nicht alles "Spanisch" vorkommt. Im April veröffentlichte er gemeinsam mit Horst Schmitt das "Trierer Wörterbuch" und sorgt für die montägliche "Balaawert"-Kolumne im TV. Auch sein frisch erschienenes Büchlein "Aus emm Leewen - Stöggelscher önn Trierer Spraoch" bietet Übersetzungshilfe per Worterläuterungen.
Marx, aus St. Matthias stammender langjähriger Leiter einer Realschule in seiner Wahlheimat Düsseldorf, leistet in seiner Neuerscheinung einen weiteren Beitrag dafür, dass Triers Mundart nicht nur erhalten bleibt, sondern auch in der Literatur eine zeitgemäße Weiterentwicklung erfährt ("Compjuder", "Naawi", Aobfraggprämisch").
Mehr als 100 Mundart-"Stöggelscher" hat er "im Exil" verfasst - 43 dieser Kurzgeschichten "mitten aus dem Leben" legt er nun erstmals in Buchform vor.
"Redurkutsch" heißt eine dieser Geschichten, und auch das Buch selbst ist als eine Art Retourkutsche im positiven Sinn zu verstehen. Weil die Trierer Kulturstiftung die Realisierung des 580 Seiten starken "Trierer Wörterbuchs" unterstützt hat, spendet Marx einen Euro pro verkauftem "Stöggelscher"-Buch an die Stiftung. rm.
"Aus emm Leewen -Stöggelscher önn Trierer Spraoch" ist erschienen im Trier Verlag Franz-Josef Weyand (Butzweiler) und für 9,90 Euro erhältlich im Buchhandel. Verfasser Josef Marx ist regelmäßiger Teilnehmer des Mundart-Stammtischs des Vereins Trierisch. Nächste Veranstaltung am Dienstag, 13. Dezember, 19.30 Uhr, im Postillion, Herzogenbuscher Straße 1-2.