1. Region
  2. Trier & Trierer Land

50 Jahre Kindertagesstätte Detzem: Fest mit dem König der Löwen

50 Jahre Kindertagesstätte Detzem: Fest mit dem König der Löwen

Mit einem bunten Sommerfest hat die Kindertagesstätte St. Donatus in Detzem ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Afrika".

Detzem. Der Zeichentrickfilm "Der König der Löwen" spielte bei den Darbietungen der Kinder zur Feier des 50-jährigen Bestehens der Kindertagesstätte St. Donatus Detzem eine dominierende Rolle. Die Mädchen und Jungen waren von den Erzieherinnen bestens auf die Präsentation und Gesänge vorbereitet worden. Entsprechend war natürlich der Applaus für die Kleinsten aus Detzem und Thörnich. Zum Sommerfest, zu dem auch Petrus seine sonnigen Grüße von oben schickte, gab es für die Eltern und Angehörigen ein ausgefeiltes Programm zu bestaunen, das auch optisch Glanzlichter setzte. So zeigten sich etwa alle Kinder in gelben T-Shirts. Auf dem Rücken war zu lesen "50 Jahre Kita Detzem". Die Vorderseite der vom Team hergestellten und bemalten Shirts zeigt eine Palme und den Kopf eines Löwen.
Ortsbürgermeister Albin Merten und die Leiterin der Kita, Pia Mohr, dankten dem Team und den Eltern für die geleistete Arbeit und Unterstützung. Merten sagte: "Das Sommerfest mit seinem bunten Programm ist nur dank der Mithilfe und Unterstützung vieler Personen möglich."
Die Geschichte der heutigen Kindertagesstätte ist interessant und begann im Keller der damaligen Volksschule. Leiterin Mohr erzählt: "Vor 50 Jahren war der Kindergarten im Gymnastik-raum der Schule untergebracht. Die Kinder wurden auch nur nachmittags behütet."
Als 1973 die Volksschule aufgelöst wurde, erfolgte ein Umbau des Gebäudes zugunsten des Kindergartens, der danach in das Haupthaus verlegt werden konnte. Im Jahr 2006 wurden die ersten Zweijährigen aufgenommen. Vier Jahre später erfolgte nochmals eine umfassende Sanierung, um den gesetzlichen Anforderungen zur Aufnahme von unter Zweijährigen gerecht werden zu können.
Heute finden 33 Kinder aus Detzem und Thörnich in der Einrichtung ihr zweites Zuhause. Sie werden von fünf Erzieherinnen liebevoll betreut und können am Mittagessen, das von einer Köchin geschmackvoll bereitet wird, teilnehmen. dis