1. Region
  2. Trier & Trierer Land

50 Radfahrer demonstrieren für schnellere Verkehrswende in Trier

Protestaktion : Radfahrer demonstrieren für schnellere Verkehrswende in Trier

Mehr Platz für Radfahrer auf Triers Straßen und insgesamt eine fahrradfreundlichere Verkehrsinfrastruktur: Das fordern Teilnehmer einer Demonstration, die am Sonntagmittag am Trierer Viehmarkt begonnen hat und derzeit durch die City rollt.

Auf dem Viehmarktplatz in Trier sind am Sonntag gegen 12 Uhr etwa 50 Teilnehmer der Fahrrad-Demonstration „Verkehrswende jetzt“ zu einer Fahrt durch die Stadt gestartet. Initiatoren der Demo waren die Stadtverbände von Bündnis 90/Die Grünen und die Linke sowie deren Jugendorganisationen. „Wir fordern mehr Platz für Radfahrer in Trier, den Ausbau von Fahrrad-Schnellwegen und eine bessere Verzahnung der Verkehrswege insgesamt“, sagte Julian Theiß (Die Linke), einer der Organisatoren der angemeldeten Demonstration.

Der von der Polizei begleitete Radler-Tross fuhr zunächst durch das Karl-Marx-Viertel und hielt auf der kurzzeitig für den Verkehr voll gesperrten Römerbrücke eine kurze Kundgebung ab. Dann ging es weiter am Moselufer entlang in Richtung Trier-Nord. Von dort werden die Radfahrer unter anderem durch die Paulinstraße und die Kaiserstraße zurück zum Viehmarkt fahren. Es kann zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen kommen.

Im Anschluss an die Fahrraddemonstration soll gegen 14 Uhr eine Gesprächsrunde der beteiligten Parteien zum Thema Verkehrswende im Palastgarten beginnen.