1. Region
  2. Trier & Trierer Land

53-Jähriger wird Opfer eines Raubüberfalls

53-Jähriger wird Opfer eines Raubüberfalls

Ein 53-Jähriger ist am zurückliegenden Montag gegen 19 Uhr im Wilhelm-Rautenstrauch-Park in Trier zusammengeschlagen und ausgeraubt worden. Das teilte die Polizei gestern mit.

Ein Unbekannter hat den 53-jährigen Mann zusammengeschlagen. Anschließend nahm er ihm sein Bargeld sowie sein Samsung-Mobiltelefon ab und flüchtete. Ein Zeuge hatte gegen 19 Uhr Hilferufe aus dem Rauten-Strauch-Park nahe dem Stockplatz gehört. Als er nach dem Schreienden suchte, bemerkte er einen Mann, der auf einen anderen Mann einschlug - auch, als das Opfer bereits am Boden lag. Der Zeuge rief sofort die Polizei. Der Täter konnte jedoch in der Zeit zwischen dem Notruf und dem Eintreffen der Polizei flüchten. Ersten Ermittlungen zufolge wurde der 53-jährige Trierer laut Polizei schwer am Kopf verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Nach Zeugenangaben soll der Täter etwa 1,90 Meter groß gewesen sein. redDie Kriminalpolizei Trier sucht weitere Zeugen. Sie werden gebeten, sich zu melden unter Telefon 0651/9779-2251 oder der Durchwahl 2290.volksfreund.de/blaulicht