1. Region
  2. Trier & Trierer Land

6000 Besucher in Trier: Macher von „Echte Körper“ plant Rückkehr

6000 Besucher in Trier: Macher von „Echte Körper“ plant Rückkehr

Die Ausstellung war umstritten, im Internet tobte die Debatte um die Würde des Menschen: An die 6000 Besucher haben sich in Trier laut der Veranstalter dennoch nicht davon abhalten lassen, sich eigene Eindrücke von „Echte Körper“ auf dem Gelände des Messeparks zu verschaffen.

Die Ausstellung, die nun nach Koblenz weiterzieht, zeigte konservierte menschliche Körper, Extremitäten und Organe. Darunter auch Föten oder eine Raucherlunge.

Ausstellungsleiter Thomas Müller versetzte die große Resonanz ins Staunen. Besonders am vergangenen Wochenende habe es noch einmal einen gewaltigen Schub gegeben. "Trier war einmalig gut besucht. So viele Menschen am Tag hatten wir noch in keiner anderen Stadt. Fachkundig und interessiert waren sie auch."

Durchaus denkbar also, dass "Echte Körper" im kommenden Jahr in die Stadt zurückkehrt. Müller: "Im Dezember setzen sich die Macher zusammen und diskutieren, wo wir 2015 ausstellen." Seinen Plan formuliert er klar und deutlich: "Ich werde mich wieder für Trier aussprechen." flor