64. Moselfest am Trier-Zurlaubener Ufer vom 12. bis 15. Juli 2019

Traditionsfest : Moselfest am Zurlaubener Ufer startet heute

Mit dem Fassanstich durch Schirmherr Andreas Ludwig, Baudezernent der Stadt Trier, startet am Freitag, 12. Juli, um 18.30 Uhr die 64. Auflage des Heimatfestes (auch Moselfest genannt) am Zurlaubener Ufer. Neu dabei: Auch auf der kleinen Bühne, der Wieweler-Bühne nahe der Kaiser-Wilhelm-Brücke, gibt es an jedem der vier Festtage Programm.

Am Auftaktabend spielen um 20 Uhr die Zalawener Duckentcher, am Samstag ist ab 20 Uhr Akustik-Pop mit Big Notes angesagt. Am Sonntag steht das Geschehen auf und vor der Wieweler-Bühne unter dem Motto „Beats’n’Zalawen – Musik und Tanz an der Mosel“. Mit von der Partie ab 14 Uhr: Helder Rodriges (Salsa und Latino zum Mitmachen) sowie DJ Dan Haberphunk und andere. Am Montagabend treten ab 19.30 Uhr noch einmal die Zalawener Duckentcher auf.

Das Programm auf der großen Bühne: Freitag: The Mules (20 Uhr), Gooseflesh (22 Uhr), Samstag: Nico Mono (20 hr), 24th Frame (22 Uhr) – unterbrochen vom Feuerwerk (23 Uhr). Das Electronic-River-Festival (mit unter anderem Moonbootica und Juliet Sikora) startet am Sonntag um 13 Uhr. Ebenfalls neu beim Moselfest ist der HipHop-Monday. Headliner auf der großen Bühne am Abschlusstag ist Frauenarzt (DJ-Set).

Außer Unterhaltung und der ortsansässigen Gastronomie bietet das Moselfest rund 40 Essens- und Getränkestände sowie auf dem ehemaligen Kabinenbahn-Gelände eine Kirmes.

Die Stadtwerke setzen am Freitag und Samstag Sonderbusse (Linie 91 bis 96) ein. Fahrplanfos online unter www.swt.de

Mehr von Volksfreund