70 Jahre lang wacker geschlagen: Rückblick auf eine bewegte Zeit

70 Jahre lang wacker geschlagen: Rückblick auf eine bewegte Zeit

Vom improvisierten Fußball kurz nach dem Krieg zum modernen, mitgliederstarken Mehr-Sparten-Sportverein heute: Der SV Wacker Riol feiert 70-Jähriges und blickt auf eine bewegte Zeit zurück.

Während der Ehrung der Gründungsmitglieder: Vorne (von links) Michael Dany, Gerhard Frick, Nikolaus Blesius und Ludwig Reis (sitzend). Hinten Hans-Peter Dellwing, Gerd Reis und Edgar Welter. Fotos (2): Michael Witt. Foto: (h_tl )

Riol. Es sei ein weiter Weg gewesen, aber auch ein lohnenswerter, den viele Rioler mitgestaltet hätten. Das sagte Vorsitzender Gerd Reis anlässlich der Feier zum 70-jährigen Bestehen des SV "Wacker" Riol. Viele Ehrengäste hatten sich zu dem Jubiläum eingefunden, darunter Felix Jäger, Vorsitzender des Sportkreises Trier Saarburg, Hans-Peter Dellwing, Chef des Fußballkreises Trier Saarburg und mehrere frühere Vorsitzende des SV Wacker.
Es gab in 70 Jahren zahlreiche Höhen und Tiefen - die Fußballer spielten von der Kreisklasse C bis zur Bezirksliga -, aber auch viel Neues. Unter anderem wurden eine Tennis- und Breitensportabteilung gegründet. Heute sind je zwei Frauen- und Männergruppen und zwei Kindergruppen fester Bestandteil im sportlichen Angebot des SV.
"Es sind die Menschen, unsere Mitglieder und deren Begeisterung für den Sport, die den Erfolg eines jeden Vereins ausmachen", sagte Vorsitzender Reis. Es folgten Ehrungen für 25, 40, 50 und 60 Jahre Vereinszugehörigkeit. Auch wurden fünf Gründungsmitglieder geehrt: Ewald Frick, Gerhard Frick, Ludwig Reis, Werner Schmitt und Karl Welter. Männer der ersten Stunde, die noch einige Geschichten aus der Anfangszeit des Nachkriegsfußballs in Riol zum Besten geben konnten. Für hervorragende Leistungen um den Fußballsport überreichte der Fußballkreisvorsitzende Hans-Peter Dellwing die bronzene Ehrennadel des Fußballverbandes an den 2. Vorsitzenden Edgar Welter.
Sportkreis-Chef Felix Jäger überbrachte die Silberne Ehrennadel des Sportbundes für Erwin Schiff, der mehr als fünf Jahrzehnte Funktionen im Fußball und Tennis innehatte.
Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt: Hans Tobien, Anneliese Schiff, Werner Schmitt und Willi Vehling. Weitere Veranstaltungen im Jubiläumsjahr sind: 2./3. Juli "Strandfußball am Moselufer", 17./18. September "Wandern und Tennis", 10.Dezember "Rot-Weiße Nacht". red