1. Region
  2. Trier & Trierer Land

78-Jähriger sorgt sich um Nachbarn (52) und rettet ihm so das Leben

78-Jähriger sorgt sich um Nachbarn (52) und rettet ihm so das Leben

Einen aufmerksamen Nachbarn und großes Glück hatte ein 52-jähriger Mann aus Trier-Ruwer. Sein Nachbar (78) verständigte die Polizei, nachdem vor seiner Haustür mehrere Tage lang eine Brötchentüte lag. Der Mann war zusammengebrochen und hilflos.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatte der 78-jährige Nachbar die Polizei am Freitagmorgen angerufen, nachdem er seinen allein lebenden Nachbarn seit mehreren Tagen nicht gesehen hatte. Vor der Tür lag eine Brötchentüte - ebenfalls seit einigen Tagen.

Als die Polizei an der Tür des Mannes klingelte, hörten die Beamten ein leises Rufen. Mit einer Leiter gelang es ihnen, über ein offenes Fenster in das Haus zu kommen. Dort fanden sie den Mann hilflos am Boden liegend. Er war vermutlich schon am Mittwochabend zusammengebrochen und konnte nicht mehr aufstehen. So konnte er weder die Tür erreichen noch das Telefon.

Der Mann schwebte in Lebensgefahr und wurde, nachdem sich ein Notarzt um ihn gekümmert hatte, in ein Krankenhaus gebracht.