80.000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand in Korlingen

Korlingen · In Korlingen hat in der Nacht zum Samstag aus noch ungeklärter Ursache der Anbau eines Wohnhauses gebrannt. Die fünf Hausbewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten.

Wie die Trierer Kriminalpolizei mitteilte, wurde der Brand des Einfamilienhauses gegen 3 Uhr gemeldet. Da einer der Hausbewohner durch Qualm und Brandgeruch im Haus auf das Feuer in einem Anbau des Hauses aufmerksam wurde, konnten sich die insgesamt fünf Hausbewohner, darunter zwei Kinder, ins Freie retten. Verletzt wurde niemand, der Anbau des Gebäudes wurde zerstört. Die Feuerwehr verhinderte ein vollständiges Übergreifen der Flammen auf den Dachstuhl, der ebenfalls beschädigt wurde. Laut Kriminalpolizei Trier ist die Brandursache noch nicht abschließend ermittelt. Es könne sich jedoch um einen technischen Defekt an der Außenbeleuchtung handeln, teilte die Kripo am Sonntag mit. Die Ermittler schätzen den entstandenen Schaden auf etwa 80.000 Euro. cweb

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort