90 Mitarbeiter beim Trierer Unternehmen sorgen sich um berufliche Zukunft

Kostenpflichtiger Inhalt: Regionale Wirtschaft : Vossloh-Laeis-Mitarbeiter in Trier machen sich Sorgen

Bei den knapp 90 Mitarbeitern der Vossloh Laeis GmbH in Trier geht die Angst um. Das Unternehmen hat für Mittwochnachmittag eine Belegschaftsversammlung anberaumt. Werden Stellen am Trierer Standort gestrichen?

 Schon im Frühjahr dieses Jahres hatte die Vossloh AG mit Sitz im Sauerland für die Gruppe einen Sparkurs angekündigt, ohne in Sachen Standorte konkret zu werden. Die AG beschäftigt insgesamt rund 3800 Mitarbeiter.

Von den Sparplänen sollten rund 200 Stellen, also etwa fünf Prozent der Beschäftigten, betroffen sein. Offiziell ist bisher nichts zu erfahren. Die Pressestelle der Vossloh AG beantwortete eine Anfrage des Trierischen Volksfreunds bis Redaktionsschluss nicht.

Auch seitens der Gewerkschaft gibt es nichts Konkretes. Der zuständige IG Metall-Sekretär in der Region Trier, Patrick Georg, sagte dem Trierischen Volksfreund auf Anfrage: „Wir gehen davon aus, dass es bei der Belegschaftsversammlung schlechte Nachrichten für die Beschäftigten gibt. Was dabei auch rauskommt, wir werden die Mitarbeiter unterstützen.“

Vossloh ist nach eigenen Angaben ein weltweit führender Anbieter im Bereich der Bahninfrastruktur. Am Standort in Trier sind knapp 90 Mitarbeiter beschäftigt, die Schienenweichen für den Bahnverkehr herstellen.

Solche Weichen können bei einem Gewicht von zwölf Tonnen eine Länge von etwa 25 Metern bei einer Breite von drei Metern haben.

Mehr von Volksfreund