Abitur am beruflichen Gymnasium, Fachrichtung für Gesundheit und Soziales Trier

Schule : 17 Mal steht die Eins vorm Komma

Die Berufsbildende Schule für Ernährung, Hauswirtschaft und Sozialpflege Trier (BBS EHS) verabschiedet sich von ihren Abiturienten.

(red) Unter dem Motto „Psycho-ABI-lyse – das FREUD uns“ fand die Abiturfeier des Jahrgangs  des beruflichen Gymnasiums, Fachrichtung für Gesundheit und Soziales, an der BBS EHS Trier statt.

Schulleiterin Martina Groß verwies in ihrer Ansprache auf Immanuel Kant und betonte, dass es Ziel der Schule sei, die Schülerinnen und Schüler nicht Gedanken, sondern denken zu lernen. Man wolle sie nicht tragen, sondern leiten. So habe die Schule den  Schülern in den letzten drei Jahren vielfältige Möglichkeiten geboten, um schon während der Schulzeit  Einblicke in ein zukünftiges Studium oder die Berufswelt zu erhalten. Nach einer schulinternen Befragung unter den Abiturienten von April wüssten demnach über 85 Prozent der Befragten, wie es schulisch oder beruflich für sie weitergehe.

Für Michael Beck, den neuen Leiter des beruflichen Gymnasiums, war es der erste Jahrgang, den er verabschieden konnte. Er hob das gute Abiturergebnis seiner  Schüler hervor, das mit einer Durchschnittsnote von 2,35 um 0,07 Punkte besser als im Vorjahr war. Zusammen mit den Stammkursleitungen über-reichte er die Zeugnisse, bei denen sich 17  Schüler über eine Eins vor dem Komma freuten.

Mit einem eigens für diesen Jahrgang eingeübten Song „ Ein Hoch auf Euch“ verabschiedeten sich die Stammkursleitungen (Uta Scharer, Claudia Ornau und Martin Packmohr) von ihren Schülern und bekamen dafür  tosenden Applaus.

Die Preise des Schulfördervereins für die besten Zeugnisse der vier Stammkurse erhielten Katharina Schmitt, Eva Schneider, Michelle Becker sowie Milena Schu. Als Jahrgangsbeste wurde Milena Schu (Notendurchschnitt 1,2) ausgezeichnet. Den Preis der Deutschen Mathematiker Vereinigung (DMV) für herausragende Abiturleistungen im Fach Mathematik überreichte Beck, der selbst Mathematiker ist, an Eva Schneider. Für besonderes soziales Engagement wurden Milena Schu, Celine Weis sowie Chantal Mayer ausgezeichnet.

Die Abiturienten: Baltes, Angelique; Balzer Flores, Maria Fernanda; Bechthold, Viktoria; Becker, Franziska; Becker,    Michelle; Berthold, Lisa; Bley, Charlotte; Bouillon, Louisa; Bracker, Michelle; Damer, Michèle; de Wolf, Luca; Dillschneider, Leonie; Dogan, Rabia; Drewing, Olivia Eve; Eberle, Emily; Faldey, Marie; Fell, Lea; Gangi, Gianna; Gens, Stefanie; Gertz, Celina; Greif, Franziska; Güler, Ayse-Nur; Hau, Theresa Rosa; Herres, Julia; Hesse, Lena; Huwer, Nina; Jost, Marius; Kleber, Fee; Knobloch, Alina; Koch, Veronika; Kovalev, Elisabeth; Kramer,  Anais; Krütten, Sophia; Lex, Kathrin; Lorig, Katharina Sophie; Luy, Jana; Maas, Vanessa; Matan, Alina; Matar, Gihan; Mathei, Alina; Mayer, Chantal; Mick, Annika; Mohssen, Sarah; Molitor, Michelle; Müller, Anna-Katharina; Müller, Kevin; Müller, Lara; Pereira dos Santos, Vanessa; Pfeiffer, Lea; Pohl, Annika; Rahn, Moritz; Scheuer, Saskia; Schilz, Tessy; Schmitt, Katharina; Schneider, Eva; Schöll, Marc; Schott, Dennis; Schu, Milena; Schulte, Leonie; Schupp, Rose-Marie; Schwarz, Cassandra Noel; Stamm, Rafael; Stefan, Jessica; Stolz, Samantha; Streit, Lena; Sumardy, Megan Callista; Teusch, Laura; von Rötel, Dana; Wegele, Katharina; Weis, Celine; Wirtz, Patrick; Witt, Jannik; Wollscheid, Leah; Yenihayat, Gizem.

Mehr von Volksfreund