Heimat-Geschichte Frösche am Trierer Gymnasium: Als es zum Abitur noch Postkarten gab

Die Schülerpostkarte hat auch in der Region eine große Tradition. Sammlungen dokumentieren die vielfältigen Gestaltungen.

Ein beliebter Brauch war zu Beginn des 20. Jahrhunderts der Versand von gezeichneten, gedruckten und persönlich signierten Bild-Postkarten an Verwandte, Freunde und Bekannte anlässlich des erfolgreichen Abschlusses an weiterführenden Schulen. Dieser bestand häufig im abgelegten Abitur oder in der Mittleren Reife nach dem zehnten Schuljahr, welche im Volksmund auch als „Einjähriges“ bezeichnet wurde.