Achtung - Aufnahme läuft!

In Zusammenarbeit mit dem Bürgerrundfunk OK54 haben Berufsschüler der BBS für Wirtschaft im Rahmen einer Projektarbeit einen Film gedreht, der Trier als Ziel für Klassenfahrten attraktiver machen soll. Für den TV berichten sie von ihrer Arbeit.

Trier. Seit einigen Jahren ist "Medien kompetent darstellen" ein wichtiger Unterrichtsbestandteil der Unterstufenklassen der Höheren Berufsfachschule für Organisation und Officemanagement an der BBS für Wirtschaft Trier. Hier lernen die Schüler verschiedene Medien kennen und diese richtig zu nutzen und eigenständig anzuwenden.
In der Zusammenarbeit mit dem Bürgerrundfunk Trier OK 54 (vor allem Otto Scholer) produzieren die Schulklassen als Abschlussprojekt eigene Kurzfilme. Selbstständig werden diese in kleinen Gruppen geplant, organisiert, gedreht, geschnitten und zu einer kompletten Magazinsendung zusammengefügt.
Die Klasse HBF ORG 13a hat sich als Aufgabe gesetzt, Trier als Klassenfahrtsziel schmackhafter zu machen. Die Klasse hat sich in vier Bereiche aufgeteilt: die Filmgruppe, die Moderationsgruppe, die Endmontagegruppe und die Pressegruppe. Es gibt insgesamt vier Filmgruppen, diese sind für die Kurzbeiträge zuständig. Hierzu bekommen sie vom OK54 eine Kamera sowie eine erfahrene Drehbegleitung zur Verfügung gestellt. Zu Beginn stand die Ideensammlung, dann wurde jeweils ein Ablaufplan erstellt, Termine mit Interviewpartnern vereinbart und Ideen für den fertigen Beitrag gesammelt.
Während der Drehphase trafen sich die Teams nach der Unterrichtszeit, um ihren Beitrag zu drehen. Anschließend haben sie ihr Material zusammengeschnitten, so dass ein Beitrag entsteht. Hierfür durften sie die Profi- Schnittprogramme des OK54 nutzen. Die Moderationsgruppe ist für die Zwischen- und Anmoderation zuständig und führt den Zuschauer durch die Magazinsendung. Die Gruppe der Endmontage ist für die Zusammenführung der einzelnen Beiträge zuständig. Sie schneiden die Beiträge und die Zwischenstücke der Moderationsgruppe zu einem Film zusammen. Auch entwerfen sie die Bauchbinden und geben der Magazinsendung den letzten Schliff. "Am besten gefällt mir, dass wir sehr kreativ sein dürfen, auch wenn es eine sehr anspruchsvolle Aufgabe ist", sagt Zoe Thiesen.
Für die Öffentlichkeitsarbeit ist die Pressegruppe zuständig. Deren Aufgabe ist es, der Öffentlichkeit vom Projekt zu berichten und Werbung für den Film zu machen. Sina Gorges: "Uns hat es sehr viel Spaß gemacht, die einzelnen Gruppen zu begleiten und ihnen über die Schulter zu schauen. Wir sind uns sicher, dass alle eine super Arbeit geleistet haben." Mit viel Abwechslung, Engagement und Zeit hat die Klasse den Film gestaltet. Das Filmteam hat viele römische Sehenswürdigkeiten in Szene gesetzt. Die Sportkanonen kamen auch nicht zu kurz. Ob auf der LGS beim Volleyball oder in Schwimmbädern: Trier bietet genug Raum für Spiel, Sport und Spaß um tolle und abwechslungsreiche Tage von Klassenfahrten zu gestalten. Nach einem anstrengenden Tag darf das leibliche Wohl auch nicht zu kurz kommen. Daher wurde auch in Bars und Restaurants gedreht - und natürlich in der Jugendherberge, der ersten Anlaufstelle für Klassenfahrten.
Der Film der Berufsschüler wird im OK54 gesendet am Mittwoch, 16. Juli, 19.10 Uhr, Freitag, 18. Juli, 21.30 Uhr, Montag, 21. Juli, 18.35 Uhr, zusätzlich findet er sich nach der Erstausstrahlung in der Mediathek des OK 54 ( www.ok54.de/mediathek).
Sina-Marie Gorges und Carmen Herrig, Klasse HBF ORG 13a, BBS für Wirtschaft Trier