ADAC-Rallye: Showstart 2014 wieder in Trier

ADAC-Rallye: Showstart 2014 wieder in Trier

Die ADAC-Rallye findet 2014 erneut rund um Trier statt - und auch der Showstart der Rennfahrer wird nach einem Intermezzo in Köln wieder in der Moselstadt über die Bühne gehen. Das teilte der Autoclub am Mittwochvormittag mit.

Wie der Verein ausführt, werde die Rallye Deutschland (21. bis 24. August 2014) bis einschließlich 2016 vor der Porta Nigra in Trier starten. Dort wird auch die Siegerehrung stattfinden. Das Rallye-Hauptquartier und der Servicepark im Messepark bleiben wie gewohnt am Standort Trier. 2013 war der Showstart nach Köln vergeben worden .

ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk betonte in der Mitteilung des Clubs, Trier biete perfekte Bedingungen für die Ausrichtung der Rallye. Triers Oberbürgermeister Jensen begrüßt laut Mitteilung die Rückkehr des Rallye-Auftakts nach Trier: "Das ist eine gute Nachricht - nicht nur für die Motorsportfans aus Trier und Umgebung, sondern auch aus wirtschaftlicher Sicht. Die ADAC Rallye Deutschland ist für uns eine in vielerlei Hinsicht bedeutende Großveranstaltung und mit der Organisation verbindet uns eine lange vertrauensvolle Zusammenarbeit, die nun mindestens bis einschließlich 2016 andauern wird."

Für die Auflage 2014 plant der ADAC nach eigenen Angaben eine Verbesserung der Sicherheitsmaßnahmen. 2013 war die Veranstaltung von zwei schweren Unfällen überschattet worden, dabei kamen unter anderem zwei Teilnehmer ums Leben.

Auch bei der Streckenführung in der Region rund um Trier soll es Neuerungen geben - welche, teilte der Verein noch nicht mit. Von einer Neuauflage des Stadtparcours "Circus Maximus" ist jedenfalls in der Mitteilung keine Rede. Der Rundkurs war 2013 ohne Begründung abgesagt worden .

Mehr von Volksfreund