Geschichte Adolf Hägin und sein „deutsches Geschäft“

Trier · Das Kaufhaus Hägin ist zwar in den 1960ern zum Kaufhof geworden - doch für viele in der Region ist der Name unvergessen: Viele gehen weiterhin "zum Hägin" kaufen. Dass der Kaufmann jedoch auf eher zweifelhafte Weise zu seinem Warenhaus kam, daran hat jetzt die Triererin Jutta Albrecht in einem Vortrag erinnert.

 An der Stelle des einstigen Hägin-Kaufhauses steht heute der in den 1960ern eröffnete Kaufhof. Rechts daneben der Eis-Salon Calchera. TV-Foto: Archiv

An der Stelle des einstigen Hägin-Kaufhauses steht heute der in den 1960ern eröffnete Kaufhof. Rechts daneben der Eis-Salon Calchera. TV-Foto: Archiv