Änderungen im Busfahrplan der Stadtwerke Trier ab 1. September 2019

Kostenpflichtiger Inhalt: Mobilität : Für Stadtbusse ist in Igel Endstation

Ab 1. September gilt ein leicht geänderter Fahrplan. Die Haltestelle am Balduinsbrunnen fällt im Sternverkehr weg.

) Der 1. September gilt als bedeutendes Datum für den Busverkehr: Die dann startenden neuen „Linienbündel“ Trier-Land, Mosel und Römische Weinstraße bringen ein umfangreicheres Angebot für Fahrgäste in diesen Gebieten (der TV berichtete am 7. August). Das neue Buskonzept des Verkehrsverbunds Region Trier (VRT) sorgt auch für einige Veränderungen im Busverkehr der Stadtwerke Trier (SWT). „Wir passen zum 1. September unseren Fahrplan geringfügig an“, kündigt SWT-Verkehrschef Michael Schröder an.

Die Änderungen im einzelnen:

Die SWT-Linien 3 und 81 enden künftig in Igel, Haltestelle Moselstraße. Die Gemeinden Liersberg, Wasserbilligerbrück, Langsur, Mesenich und Metzdorf werden von den Regionalbuslinien des neuen Linienbündels Trier-Land angefahren (siehe Info).

Die Linie 8 wird im Schülerverkehr erweitert und übernimmt Aufgaben der heutigen Linie 212 zwischen Schweich, Trier-Ehrang und Trier-City. Die Linie 8 fährt an Schultagen zusätzlich um 7.02 Uhr ab Schweich bis zur Haltestelle Karl-Marx-Haus, um 7.14 Uhr ab Porta Nigra nach Schweich sowie um 13.09 Uhr vom Schulzentrum Mäusheckerweg nach Schweich.

Die Fahrten der Linie 12 vom Hauptbahnhof zur Hochschule um 7.30 und 9.15 Uhr werden in die Linie 14 integriert. Die Fahrten der heutigen Linien 221 und 222 werden von den neuen Regionalbuslinien ersetzt.

Im Sternverkehr fahren die Linien 81, 82, 83, 85, 86 und 87 in der Theodor-Heuss-Allee die Haltestelle Balduinsbrunnen nicht mehr an. Begründung: Die Haltestelle werde nur wenig genutzt und sei deshalb entbehrlich. Auf sie zu verzichten, bringe einen Vorteil: „So wird es möglich, dass der Sternbus-Konvoi nach der Abfahrt vom Hauptbahnhof in Richtung Porta Nigra zügig vorankommt.“

Dazu soll auch die von der Stadt zum 1. September geplante Anpassung der Ampeln an den Kreuzungen Ostallee/Bismarckstraße und Roonstraße/Theodor-Heus-Allee beitragen.

Erstmals verzichten die Stadtwerke darauf, den neuen Fahrplan an alle Haushalte im Liniennetz-Gebiet zu verteilen – wie es heißt, „aus Gründen der Ressourcenschonung“. Gedruckte Buspläne sind ab Montag, 26. August, im Stadtbus-Center (Treviris-Passage) und im Foyer des Rathauses erhältlich.

Der neue Fahrplan dürfte nach Einschätzung von SWT-Verkehrschef Schröder bis Anfang 2021 Bestand haben.

Bei Fragen zu den bevorstehenden Fahrplanänderungen stehen die SWT-Mitarbeiter im Stadtbus-Center an der Treviris-Passage oder telefonisch unter 0651/717273 zur Verfügung.

Mehr von Volksfreund