AfD in Trier bekennt sich zu Pegida-Zielen

AfD in Trier bekennt sich zu Pegida-Zielen

Die Alternative für Deutschland (AfD) Trier hat sich am Mittwochabend während einer Veranstaltung in Trier-Nord klar zu den Zielen und Inhalten der Bewegung ,,Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlands" (Pegida) bekannt.

Auf dem Parteitag der Alternative für Deutschland (AfD) wurde über das Thema Pegida heftig diskutiert. TV-Foto: Friedemann Vetter. Foto: Friedemann Vetter

Diese Inhalte seien weder rassistisch noch faschistisch, betonte der seit 2014 im Stadtrat sitzende AfD-Politiker Michael Frisch. Eine große Gruppe von Pegida-Gegnern, darunter Sprecher des Vereins für ein buntes Trier und der Katholischen StudierendenJugend, nahm an der Diskussion teil und kritisierte die AfD und Pegida in einer emotionalen und intensiven Diskussion hart. Ein ausführlicher Bericht folgt in der Freitagausgabe des TV.

Mehr von Volksfreund