1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Alarm: Felssturz in Trier Zewen: Haus muss evalkuiert werden.

Blaulicht : Felssturz in Zewen: Haus wird nach Hangrutsch evakuiert

Höchste Alarmstufe in Trier-Zewen. Ein Haus musste evakuiert werden, weil ein großer Felsbrocken es zerstören könnte. Was bisher bekannt ist.

Bei einem Hangrutsch im Stadtteil Zewen ist am Dienstag ein größerer Sandsteinfelsen abgebrochen und gegen ein Wohnhaus in der Kordelstraße geprallt. Wie die Stadtverwaltung am frühen Abend mitgeteilt hat, sind die Bewohner  zunächst mit dem Schrecken davongekommen. Sie können jedoch ihr Haus bis auf Weiteres nicht bewohnen, da der Absturz eines weiteren Felsens droht.

Zu dieser Einschätzung ist die Einsatzleitung der Berufsfeuerwehr nach Einschaltung eines Ingenieurbüros und in Absprache mit dem Ordnungsamt und der Bauaufsicht gekommen.

Alarm: Felssturz in Trier Zewen: Haus muss evalkuiert werden.
Foto: Berufsfeuerwehr Trier

Die Feuerwehr war gegen 12.30 Uhr alarmiert worden. Die Einsatzkräfte begutachteten nach dem Eintreffen die Lage in dem abgerutschten Hang, der unmittelbar an das betroffene Anwesen grenzt. Weiterhin Gefahr droht insbesondere durch einen etwa 160 mal 100 Zentimeter großen Felsen, der durch den Erdrutsch in eine instabile Lage geraten ist. Über die nächsten Schritte zur Sicherung des Felsens ist nichts bekannt.