Freizeit Trierer Moselstrand bekommt erfahrenen Kapitän

Update | Trier-Nord · Alexander Brittnacher, der auch den City Beach in Trier leitet, übernimmt den Gastro-Part auf der neuen Freizeitanlage, die Mitte Juli öffnet. Und noch ein weiterer alter Bekannter ist mit im Boot.

 Und wie auf Bestellung schippert die Undine II vorbei: Thomas Schmitt, Andreas Schuld, Alexander Brittnacher, Christine-Petra Schacht, Frank Naerger, Andreas Ludwig und Christian Thesen am Moselstrand.

Und wie auf Bestellung schippert die Undine II vorbei: Thomas Schmitt, Andreas Schuld, Alexander Brittnacher, Christine-Petra Schacht, Frank Naerger, Andreas Ludwig und Christian Thesen am Moselstrand.

Foto: Roland Morgen

Jetzt hat Alexander Brittnacher einen neuen Spitznamen: Beach Boy. Denn neben Trierer Gaststätten (Sim, Altes Brauhaus) und einem Catering-Service betreibt der 41-Jährige nun insgesamt drei trendige „Strände“: den City Beach auf der Karstadt-Dachterrasse, in Luxemburg den KPMG-Beach und jetzt auch in Trier den Moselstrand. Diese Personalie ist die erste spannende Info beim Vor-Ort-Pressetermin am Freitagnachmittag. Die zweite: Ab Mitte Juli soll das neue städtische Freizeitgelände in Höhe des Nordbades genutzt werden: „Dafür haben wir uns sehr ins Zeug gelegt“, betont Baudezernent Andreas Ludwig. Mit „wir“ meint er vor allem seinen für Kultur und Ordnung zuständigen Stadtvorstandskollegen Thomas Schmitt, vom Amt StadtGrün Chefin Christine-Petra Schacht und Christian Thesen sowie Alexander Hammel, Fachmann des Tiefbauamtes für Gewässer-Angelegenheiten.