Alkoholisiert gegen Hauswand

Zemmer. (GEI) Mit zu viel Alkohol war ein 63-jähriger Mann unterwegs, der am Dienstagabend gegen 20.40 Uhr in Zemmer einen schweren Unfall verursachte. In der Straße "Auf Schießberg" kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß anschließend seitlich gegen eine Hauswand und wurde dann zurück auf die Straße katapultiert, wo er in einem Vorgarten an einem Baum zum Stehen kam.

Zunächst schien es, als sei der Autofahrer in seinem Wagen eingeklemmt worden. Doch das stellte sich als falscher Alarm heraus. Der Notarzt aus Ehrang versorgte den Mann, der dann vom DRK aus Speicher in ein Krankenhaus gebracht wurde. Im Einsatz war am Dienstagabend außerdem die Feuerwehr Zemmer.