Alle im gleichen Rhythmus

Der Verein der Köche Trier e. V. und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband e. V. (Dehoga) haben ihre Auszubildenden im dritten Lehrjahr zu einem Wettbewerb antreten lassen. Eine gute Gelegenheit für die jungen Leute, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Trier. Gut 100 geladene Gäste, bestehend aus Familien, Vertretern der Ausbildungsbetriebe und Sponsoren, waren der Einladung zum Wettbewerb für künftige Köche, Hotelfach- und Restaurantfachleute gefolgt. Die Tische im Übungsrestaurant der Berufsbildenden Schule in der Trierer Deutschherrenstraße waren mit grünen Tischdecken und gelben Servietten eingedeckt und mit Fußbällen dekoriert.
Die 20 Besten ihres Jahrgangs



Sie ließen das Motto der Fußball-WM erkennen: "Alle im gleichen Rhythmus." Annette Saur, Abteilungsleiterin der BBS Nahrungs- und Gastgewerbe, sagte dazu: "Ich bewundere, wie fair und sportlich dieses Motto umgesetzt wurde." Die teilnehmenden Auszubildenden hatten sich zuvor in einer theoretischen Prüfung als die 20 Besten ihres Jahrgangs erwiesen und bekamen die Chance, sich im Hinblick auf die bevorstehende Gesellenprüfung mit anderen zu messen. "Ohne die Sponsoren wäre diese Veranstaltung nicht möglich", betonte der Präsident des Verbands der Köche Deutschland, Andreas Becker. Auch Schulleiterin Martina Groß, Dehoga-Kreisvorsitzender Helmut Scheuring und der Vorsitzende des Vereins der Köche, Franz Lichter, richteten das Wort an die Gäste. In einem Vorraum waren die Menüs aufgebaut, die die angehenden Köche (und eine Köchin) an diesem Tag aus einem Warenkorb zusammengestellt hatten - jeder auf seine Weise. Ob Maispoulardenröllchen, Safransauce oder Schokotörtchen: "Wir waren mit allen Leistungen sehr zufrieden", so Fachlehrer Stefan Arnold. Auch die von den angehenden Restaurantfachleuten eingedeckten Tische im Nebenraum wurden von der Jury bewertet. Nach der heiß ersehnten Bekanntgabe der Gewinner und der Siegerehrung ließen sie sich vom Team des Vereins der Köche mit einem köstlichen Menü verwöhnen. kap
Extra

(Ab Platz 4 alphabetisch) Köche/Köchinnen: 1. Daniel Wagner aus Trier-Ehrang, Vereinigte Hospitien, Trier 2. Yannik Marquordt aus Trier, Hotel Deutscher Hof, Trier 3. Martin Schmitt aus Fell, Weinkulturgut Longen-Schlöder, Fell 4. Patrick Collet aus Trier-Irsch, Restaurant Postillion, Trier 4. Nico Leopold aus Trier, Park Plaza Hotel, Trier 4. Boris Sabuncuoglu aus Longuich, Landgasthof Zur Sang, Longuich 4. Jennifer Terstiegen aus Trier, Palais e.V. Café Balduin, Trier Restaurantfachleute: 1. Marius Rösch aus Bitburg, Restaurant Burg, Rittersdorf 2. Dominik Becker aus Konz, Hotel Blesius Garten, Trier 3. Sarah Lachotta aus Morscheid, Restaurant Schlemmer eule, Trier 4. Vanessa Heinz aus Kordel, Nells Park Hotel, Trier 4. Daria Petrenko aus Waldrach, Nells Park Hotel, Trier 4. Julian Vogel aus Trier, Hotel Eurener Hof, Trier Hotelfachleute: 1. Carolin Breit aus Trier, Hotel Deutscher Hof, Trier 2. Angelina Hubertz aus Trier, Hotel Villa Hügel, Trier 3. Jaqueline Wendt aus Biersdorf, Dorint Hotel, Biersdorf 4. Stefanie Brandt aus Longuich, Penta Hotel, Trier 4. Jan Haubrich aus Föhren, Hotel Weis, Mertesdorf 4. Danielle Laglasse aus Trier, Mercure Hotel, Trier 4. Marius Schmitt aus Fersch weiler, Dorint Hotel, Biersdorf. kap

Mehr von Volksfreund