1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Schule: Alleskönner in der Apotheke

Schule : Alleskönner in der Apotheke

22 Frauen haben ihre Zeugnisse erhalten und sind nun pharmazeutisch-technische Assistentinnen.

Das Büffeln hat sich wirklich gelohnt: Insgesamt 22 Schülerinnen der Trierer Gesundheitsfachschule für Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten (PTA) haben ihre Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Hinter den Absolventen liegen zwei anstrengende Schuljahre mit viel Lernstoff und ein sechsmonatiges Praktikum in der Apotheke.

Im Kurfürstlichen Palais in Trier feierten sie nun mit Lehrern, Freunden und Familie die Zeugnisübergabe.

Die Absolventinnen sind für ihren künftigen Job gerüstet: Arbeitsmöglichkeiten gibt es beispielsweise in der pharmazeutischen Industrie, dem Großhandel oder dem öffentlichen Gesundheitsdienst.

Die allermeisten PTA arbeiten jedoch in Apotheken, wo sie Arzneimittel herstellen, die Qualität der Ausgangsstoffe überprüfen und Kunden beraten. Dort sind heute etwa doppelt so viele PTA beschäftigt wie noch vor zehn Jahren – Tendenz weiter steigend.

Durch ihre Allrounder-Fähigkeiten bleiben PTA auch in Zeiten von Online-Apotheken unersetzlich. Die Situation auf dem Stellenmarkt ist sehr gut, PTA werden teilweise händeringend gesucht.

Die Absolventinnen des Jahres 2019 stammen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Es sind: Annika Arens, Sarah Burgart, Julia Flesch, Jasmin Friedrich, Eva Hammes, Franziska Jakobs, Hannah Jörg, Annika Junghölter, Celina Klas, Carmen Knapp, Joanna Leisen, Anne-Marie Lorenz, Katrin Lorig, Jenny Mohr, Isabelle Molitor, Sarah Müller, Lucia Neukirch, Michelle Petri, Jana Sasepski, Heike Schleimer, Julia Schneider, Margarita Volk.