"Alter Kirchplatz wertet Ortskern auf"

"Alter Kirchplatz wertet Ortskern auf"

Helmut Mertesdorf von der CDU steht dem Stadtteil Zewen vor. Was er sich wünscht, lesen Sie auf der nächsten Seite.

Zewens Ortsvorsteher Helmut Mertesdorf:

Das war 2012

Unser Stadtteil Zewen hat sich positiv entwickelt. Hier ist zweifellos der Alte Kirchplatz zu nennen.Nach langer Planung und mit Hilfe unseres Ortsteilbudgets haben wir das Projekt bis auf eine kleine Restfläche in die Tat umgesetzt. Aus einem unansehnlichen Fleck ist ein attraktiver Platz entstanden, der auch die Historie unserer alten Pfarrkirche widerspiegelt und den älteren Ortskern aufwertet. Der Ortsbeirat hat erreicht, dass in dem vom Stadtrat beschlossenen Flächennutzungsplan Trier 2025 weitere Bauland- und Gewerbeflächen ausgewiesen wurden. Dies ist für die weitere Entwicklung Zewens wichtig. Im Juni blickte die Schule Zewen auf 50 Jahre Neubau zurück und feierte auf dem neugestalteten Schulhof. Im Juli haben die Zewener Vereine die traditionelle Zewener Erdbeerkirmes ausgerichtet, bei der die vierte Erdbeerkönigin Anna I. gekrönt wurde.
Nach der Suche nach einem geeigneten Standort ist schließlich eine Poststelle in der Kantstraße eröffnet und somit die Infrastruktur des Stadtteils gestärkt worden.

Das kommt 2013

Wir streben an, die Restfläche des Alten Kirchplatzes auszubauen, damit dieser Platz mit Leben erfüllt werden kann. Die Räume, die durch die im Schulentwicklungsplan vorgesehene Auflösung der Hauptschule frei werden, sollen so genutzt werden, dass sie den Bürgern zugutekommen.

Wenn ich drei Wünsche frei hätte, wünschte ich mir ...

... die Entlastung vom Durchgangsverkehr auf der B 49.
... eine sinnvolle Regelung des ÖPNV im Wohnbereich.
... dass aufgrund der großen Nachfrage von jungen Familien baldmöglichst Bauland erschlossen wird.