Alternativen zur aktuellen Weltwirtschaft

Alternativen zur aktuellen Weltwirtschaft

Angesichts von Wirtschaftskrise, Problemen in Griechenland und der Frage nach den Ursachen, zeigt Wolfgang Kessler in seinem Vortrag "Macht\'s besser - Wie wir die Welt(wirtschaft) verbessern können" am Donnerstag, 17. November, in der Trierer Tufa, dass es Alternativen gibt zu Neoliberalismus und aktuellem Weltwirtschaftsgeschehen. Kessler ist Wirtschaftswissenschaftler und Chefredakteur der Zeitschrift Publik-Forum.

Anmeldung bei der Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) per E-Mail an: anmeldung@kab-trier.de red

Mehr von Volksfreund