Altmetall in Flammen

Im Trierer Hafen hat am Sonntagvormittag geschreddertes Altmetall in Flammen gestanden. Der Brand war schnell gelöscht.

Gegen 10.30 Uhr hatte nach Angaben der Trierer Polizei ein Bewohner der Kenner Ley eine Rauchentwicklung im Hafengebiet bemerkt und daraufhin die Berufsfeuerwehr verständigt. Die rückte mit jeweils einem Löschzug der Wache 1 und der Wache 2 aus und fand am Ostkai bei einem Entsorgungsbetrieb einen brennenden Haufen geschredderten Altmetalls vor. Der Brand sei schnell gelöscht gewesen, hieß es seitens der Polizei. Verletzt wurde niemand. Sachschaden entstand ebenfalls nicht. red

Mehr von Volksfreund